online communication conference

CRF_Bild Homeseite

Die online communication conference ist die Konferenz, wenn es um die Strategie für Ihre digitale Kommunikation geht.


Es erwarten Sie spannende Case Studies, aktuelle Studien und Experten-Vorträge zu Themen wie E-Mail Marketing, Big und Smart Data, Marketing Automation, EmotionalisierungSocial Media, Mobile Marketing und vieles mehr. Die online communication conference können Sie in München oder Hamburg besuchen.

Das aktuelle Programm ist jetzt online!


Die Termine 2014:

18.11.2014 in München, Coutyard by Marriott Munich City East 
25.11.2014 in Hamburg, Sofitel Hamburg Alter Wall

Die online communication conference richtet sich an Online-Marketing-Leiter, CRM-Verantwortliche, Social Media Manager und Verantwortliche im Bereich Kundenkommunikation.


Die INTERNET WORLD Business, die Fachzeitschrift für Internet-Professionals, ist Gastgeber der online communication conference und garantiert hochwertigen Content, aktuellstes Know-How & direkten Kontakt zu den Experten der Branche.


Jetzt anmelden

News

Bad Ads im Oktober 2014

Bad Ads im Oktober 2014

Oft bilden redaktionelle Inhalte und Anzeigen eine explosive Mischung. Wir zeigen Beispiele, bei denen das Lachen im Hals stecken bleibt.

Google veröffentlicht Penguin-Update

Google veröffentlicht Penguin-Update

Der Internetkonzern Google hat seinen Suchalgorithmus überarbeitet. Das Update, Penguin 3.0 genannt, ist seit dem Wochenende in Kraft.

Wie Apple Pay funktioniert

Wie Apple Pay funktioniert

Ab heute können Kunden in den USA mit Apple Pay bezahlen. INTERNET WORLD Business zeigt, wie Apples mobiles Payment-System funktioniert - und welche Daten wo gespeichert werden.

Zalando baut die Fotosuche aus

Zalando macht gute Erfahrungen mit der Fotosuche, Otto testet interaktive Kaufspots auf Youtube und Jeff Bezos verdient ein Jahresgehalt von unter 82.000 US-Dollar.

Snapchat startet Werbung

Snapchat startet Werbung

Kurz nach der Ankündigung hat Snapchat am Wochenende bereits die ersten Anzeigen ausgeliefert. Zunächst sehen nur Nutzer in den USA die Werbeeinblendungen in der App.