online communication conference

CRF_Bild Homeseite

Die online communication conference ist die Konferenz, wenn es um die Strategie für Ihre digitale Kommunikation geht.


Vergangen Dienstag endete die Roadshow in Hamburg. Mit insgesamt 220 Teilnehmern bot die online communication conference einen bunten Mix aus E-Mail Marketing, Data, Content, Social Media und Mobile. Unter der Moderation von Svenja Teichmann gab es rege Diskussionen während der Vorträge, die in den Pausen fortgesetzt wurden. Hier können Sie sich die Programme der online communication conference im Nachgang ansehen.

Wir freuen uns schon auf Ihre Teilnahme an unseren Veranstaltungen im nächsten Jahr!

Die nächste Veranstaltung aus dem Bereich Online Marketing ist unsere Roadshow Online Marketing Forum. Hier geht es zur Website.


 

Die INTERNET WORLD Business, die Fachzeitschrift für Internet-Professionals, ist Gastgeber der online communication conference und garantiert hochwertigen Content, aktuellstes Know-How & direkten Kontakt zu den Experten der Branche.



News

paperblanks startet eigenen Online-Shop

paperblanks startet eigenen Online-Shop

Die Papeteriemarke paperblanks startet ihren ersten Online-Shop. Zur Verfügung steht Kunden das gesamte Produktportfolio. Der Store ist neben Deutschland in 13 weiteren europäischen Ländern verfügbar.

Twitter: "Wir sind nicht zufrieden mit dem Nutzer-Wachstum"

Twitter: "Wir sind nicht zufrieden mit dem Nutzer-Wachstum"

Mit dem Umsatz von einer halben Milliarde US-Dollar im zweiten Quartal 2015 kann Twitter zufrieden sein. Doch das Wachstum der Nutzerzahl ist so gering, dass das Unternehmen Selbstkritik übt.

Die Klassenbesten der digitalen Wirtschaft

Die Klassenbesten der digitalen Wirtschaft

Die Zeugnisse sind verteilt, die Sommerferien endlich da. Auch in der Digital-Branche ist in den vergangenen Monaten viel passiert. Wer war dabei "Klassenbester" und besonders erfolgreich und kreativ?

Amazon will eigenen Luftkorridor für Drohnen

Amazon will eigenen Luftkorridor für Drohnen

Showroomprivé startet in Deutschland unter Vipster neu durch, Butlers verkauft über Rakuten, Liefery buhlt um den Stationärhandel und Amazon will eigene Luftwege für Drohnen.

Amazon bringt Start-up-Programm "Launchpad"

Amazon bringt Start-up-Programm "Launchpad"

Amazon will Start-ups dabei helfen, ihre Produkte zu vermarkten und an Kunden des Marktplatzes weltweit zu verkaufen. Dazu launcht der Online-Riese "Amazon Launchpad".